Archiv der Avantgarden — Egidio Marzona

Ab dem 5. Mai 2024 wird das Archiv der Avantgarden – Egidio Marzona (ADA) sein Zuhause im eigens umgebauten Blockhaus finden. Das ADA ist weltweit einzigartig und beherbergt eine Sammlung von Kunstwerken, Objekten und Dokumenten aus den verschiedensten avantgardistischen Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Diese Sammlung wurde seit den späten 1960er Jahren vom Sammler Egidio Marzona zusammengetragen. Im Jahr 2016 schenkte Marzona den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden etwa 1,5 Millionen Objekte, die nun in einem beeindruckenden, frei schwebenden Kubus ihren Platz finden. Dies schafft einen besonderen Ort, der Raum für Forschung, Ausstellungen, Diskussionen und Begegnungen bietet – ein Ort für Visionen, Reflexionen und Überraschungen.

Adresse

Blockhaus
Große Meißner Straße 19
01097 Dresden

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 15—21 Uhr
Samstag bis Sonntag 11—19 Uhr
Montag geschlossen

Abweichende Öffnungszeiten
3. und 31. Oktober 2024 11–19 Uhr
20. November 2024 11–19 Uhr
24. bis 26. Dezember 2024 geschlossen
31. Dezember 2024 11–16 Uhr
1. Januar 2025 12–18 Uhr

Archiv der Träume. Ein surrealistischer Impuls

Eine Reise durch die surrealistische Bewegung und ihre Ausstrahlung in andere Avantgarde-Bewegungen

Die Ausstellung “Archiv der Träume. Ein surrealistischer Impuls” im Archiv der Avantgarden (ADA) widmet sich den Surrealisten und deren Einfluss auf andere Avantgarde-Bewegungen wie Dada, Cobra, Fluxus und Pop-Art. Mit rund 300 Kunstwerken, Dokumenten und Publikationen aus dem 20. Jahrhundert spiegelt die Ausstellung Fantasien, Sehnsüchte und Albträume von Künstlern wider.

Highlights und Aktivitäten

Die Ausstellung präsentiert avantgardistische Praktiken, die die Grenzen zwischen Realität und Traum, passivem Archiv und aktiven Revolutionen, Vergangenheit, Gegenwart und möglicher Zukunft verwischen. Über 300 Werke, darunter Objekte, Collagen, Zeichnungen, Bücher und Zeitschriften, Fotomontagen und Filme, verdeutlichen die Arbeitsweisen der surrealistischen Künstlergruppen.

Das Begleitprogramm bietet öffentliche Führungen durch die Ausstellung und Aktionen zum Mitmachen wie ein Mosaik der Träume, ein offenes Format zum Zeichnen für Kinder oder die Prompt Battle rund um surreale KI-Kunst, bei der das Publikum entscheidet.

Besucherinfos

Sonderausstellung: Archiv der Träume. Ein surrealistischer Impuls
Ort: Blockhaus, Archiv der Avantgarden (ADA)
Laufzeit: 5. Mai bis 1. September 2024
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 15–21 Uhr, Samstag bis Sonntag 11–19 Uhr