Albertinum – Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart

Das Albertinum in Dresden stellt eine innovative Herangehensweise an die Präsentation von Kunst dar, indem es Werke von der Romantik bis zur Gegenwart zeigt, von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter. Es ist bekannt für seinen breiten Blick über verschiedene Kunstepochen hinweg und die herausragende Qualität seiner Sammlung, was es zu einem führenden Museum in Deutschland macht. Es zeigt Meisterwerke aus verschiedenen Perioden, darunter Romantik, Impressionismus, Expressionismus und zeitgenössische Kunst. Die Besucher können eine spannende Wechselwirkung zwischen der zeitgenössischen Kunst und den etablierten Werken erleben. Neben Malerei und Skulptur werden auch Klanginstallationen und Videos präsentiert. Besonders hervorzuheben sind die dauerhaften Ausstellungen von Gerhard Richter, dessen Archiv im Albertinum untergebracht ist. Die Sammlung umfasst zudem Skulpturen aus über fünf Jahrtausenden, beginnend bei antiken Kulturen bis zur Gegenwart. Die Moderne wird hier durch Werke von Auguste Rodin repräsentiert, der als Wegbereiter für moderne Skulptur gilt. Die Ausstellung zeigt auch Werke der klassischen Moderne und zeitgenössischer Skulptur, die den Gedanken der subjektiven Kunst weiterentwickeln. Verschiedene Ausstellungsräume im Albertinum widmen sich spezifischen Themen und Epochen, wie dem Fin de Siècle und dem Thema Moral in der Klassizismus-Skulptur. Es gibt auch Sonderausstellungsräume für wechselnde Ausstellungen zu Themen und Künstlern des 19., 20. und 21. Jahrhunderts.

Adresse

Albertinum – Galerie Neue Meister und Skulpturensammlung ab 1800
Tzschirnerplatz 2
01067 Dresden

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
Montag geschlossen

Abweichende Öffnungszeiten
3. und 31. Oktober 2024 10–18 Uhr
20. November 2024 10–18 Uhr
24. Dezember 2024 10–14 Uhr
25. und 26. Dezember 2024 10–18 Uhr
31. Dezember 2024 10–16 Uhr
1. Januar 2025 12–18 Uhr

Extras

  • Audio-Guide
  • Führungen
  • Café
  • Museums-Shop
  • Behindertengerechter Zugang zu allen Bereichen
  • Behindertengerechtes WC

Gilt nicht für die Ausstellung „Caspar David Friedrich. Wo alles begann“ vom 24.8.2024 bis 5.1.2025.

Himmelblau. Über den Himmel in der Kunst des 19. Jahrhunderts

Ein faszinierender Blick auf die Farben des Himmels in der Kunst des 19. Jahrhunderts

Entdecken Sie die Ausstellung “Himmelblau. Über den Himmel in der Kunst des 19. Jahrhunderts” im Albertinum und lassen Sie sich von den vielfältigen Darstellungen des Himmels in der Landschaftsmalerei verzaubern. Vom tiefen Blau, das von Wolken umrahmt wird, bis zu den Rot- und Gelbtönen, die das Spektrum der Blauvarianten erweitern, bietet die Ausstellung einen umfassenden Einblick in die Kunst des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung zeigt vor allem Landschaften aus Sachsen und Italien, in denen der Himmel oft mit historischen Stätten und touristisch attraktiven Orten konkurriert. Die Ausstellung ist noch bis zum 2. März 2025 im Albertinum zu sehen.

Highlights und Aktivitäten

Zu den besonderen Exponaten gehört Karl Christian Sparmanns “Schloss Scharfenberg bei Meißen” von 1859, das die romantische Sehnsucht nach Freiheit und die politischen Umbrüche der Zeit widerspiegelt. Ein weiteres Highlight ist Roni Horns Glaskörper “Deeps and Skies” von 1995/96. Diese zeitgenössische Arbeit steht im Dialog mit der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts und zeigt vergleichbare Überlegungen wie auch eigenständige Positionen.

Besucherinfos

Sonderausstellung: Himmelblau. Über den Himmel in der Kunst des 19. Jahrhunderts
Ort: Albertinum
Laufzeit: 05.03.2024 bis 02.03.2025
Öffnungszeiten: täglich 10–18 Uhr, Montag geschlossen

Gerhard Richter. Serien | Variationen

Die Kabinettausstellung gibt Einblicke in die Welt der Variationen eines Meisterkünstlers

Erleben Sie die faszinierende Welt der Serien und Motivwiederholungen im Werk von Gerhard Richter. Vom 22. Juni bis 8. September 2024 zeigt das Albertinum eine umfassende Ausstellung, die Richters experimentelle Auseinandersetzung mit Themen in verschiedenen künstlerischen Ausführungen beleuchtet.

Die Ausstellung präsentiert bedeutende Neuzugänge des Gerhard Richter Archivs, darunter die sechsteilige Grafikfolge „Kanarischen Landschaften II“ und die Mappe „Neun Objekte“. Diese Werke bieten einen einzigartigen Einblick in Richters kreativen Entscheidungsprozess und werden durch Gemälde aus dem Archivbestand ergänzt.

Highlights und Aktivitäten

Das Begleitprogramm zur Kabinettausstellung “Gerhard Richter. Serien | Variationen” im Albertinum umfasst Abendöffnungen, Kunstgespräche und Führungen. Diese Veranstaltungen bieten den Besuchern die Möglichkeit, die vielschichtige Kunstwelt von Gerhard Richter in verschiedenen Kontexten und aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben.

Besucherinfos

Sonderausstellung: Gerhard Richter. Serien | Variationen
Ort: Albertinum, Dresden
Laufzeit: 22. Juni 2024 – 8. September 2024
Öffnungszeiten: Täglich 10–18 Uhr, montags geschlossen